Aus der Cloud

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher

+
Mit insgesamt fünf Selfies fahndet die Berliner Polizei nach dem mutmaßlichen Einbrecher.

Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.

Berlin - Ein mutmaßlicher Einbrecher stiehlt ein Handy und macht danach Selfies von sich. Nun sucht die Polizei nach dem Mann. Er werde verdächtigt, im August vergangenen Jahres durch ein offenes Fenster in eine Kellerwohnung in Berlin Wilmersdorf eingebrochen zu sein, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die 67-jährige Bewohnerin ihn bemerkte, floh der Einbrecher mit Bargeld, persönlichen Papieren der Frau und einem Handy aus der Wohnung. 

Der Polizei gelang es, online auf dieses Handy zuzugreifen. Die Ermittler luden von dem gestohlenen Handy Selbstporträts herunter und fragen nun, wer Angaben zu dem Mann machen kann. Insgesamt veröffentlichte die Berliner Polizei fünf Selfie-Fotos des mutmaßlichen Einbrechers.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee in Berlin-Spandau unter den Telefonnummern (030) 4664-272127 oder (030) 4664-271100 oder eine andere Polizeidienststelle.

Video: Blöd gelaufen: Die wohl dümmsten Verbrecher

Im Dezember verlor ein Räuber sein Handy bei einem Überfall und hinterlegte mit den darauf gespeicherten Selfies die eigenen Fahndungsfotos.

dpa/Video: Glomex

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Grausiger Fund: Arbeiter stoßen bei Abrissarbeiten auf Skelett

Grausiger Fund: Arbeiter stoßen bei Abrissarbeiten auf Skelett

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Gruppen-Vergewaltigung: Gesuchter 18-Jähriger stellt sich der Polizei

Flugzeug im Iran abgestürzt - Fluglinie korrigiert Angaben zu Todesopfern

Flugzeug im Iran abgestürzt - Fluglinie korrigiert Angaben zu Todesopfern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion