Drama in Fluss

Polizistin nach Tauch-Übung spurlos verschwunden

+
Eine französische Polizistin ist bei einer Tauch-Übung in der Seine im Herzen von Paris verschwunden.

Eine französische Polizistin ist bei einer Tauch-Übung verschwunden. Die suche läuft auf Hochtouren. 

Paris - Sie wurde zuletzt am späten Freitagvormittag in der Seine auf Höhe der berühmten Kathedrale Notre-Dame gesehen, wie die Pariser Polizeipräfektur bestätigte. Wie es dazu kam, ist noch unklar. Der Taucheinsatz in dem Fluss war Teil einer gemeinsamen Übung der Feuerwehr und der Polizei.

Innenminister Gérard Collomb teilte auf Twitter mit, es werde alles getan, um die Taucherin zu finden. Nach schlechtem Wetter, das in mehreren Regionen Frankreichs zu Hochwasser geführt hatte, war auch der Pegel der Seine etwas gestiegen.

Am Vortag war ein Feuerwehrmann im Alpen-Département Savoie bei einem Einsatz von einem Hochwasser führenden Fluss fortgerissen worden. Erst am Freitag wurde der leblose Körper des 64-Jährigen gefunden.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Suche nach seit zwölf Jahren vermisstem Mädchen: Warum reagierten die Hunde so seltsam?

Suche nach seit zwölf Jahren vermisstem Mädchen: Warum reagierten die Hunde so seltsam?

Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr

Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr

Obduktionsergebnis liegt vor: Daran starb der 15-Jährige in Passau

Obduktionsergebnis liegt vor: Daran starb der 15-Jährige in Passau

Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen

Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und kann seinen Augen nicht trauen

Nach Krebs-Diagnose: Tierarzt macht bei OP unerwartete Entdeckung

Nach Krebs-Diagnose: Tierarzt macht bei OP unerwartete Entdeckung

Kommentare