Schuhhersteller Dr. Martens

Achtung, Krebsgefahr! Wer diese Schuhe gekauft hat - nicht anziehen

+
Die schicken Treter enthalten offenbar krebserregende Stoffe.

Der beliebte Schuhhersteller Dr. Martens ruft ruft das Modell 1460 Vegan Boots zurück.

Die schicken Treter enthalten offenbar krebserregende Stoffe. Das berichtet das Unternehmen auf seiner  Website. Die betroffenen Schuhe haben den Produkt-Schlüssel CHERRY RED 14585 GVQ GVR GVS. 

Hersteller Dr. Martens ruft das Modell 1460 Vegan Boots zurück

In der Mitteilung schreiben die Verantwortlichen: „Wir haben festgestellt, dass in einem Material im Futter der Zunge Spuren von einschränkenden Stoffen oberhalb spezifischer Obergrenzen festgestellt wurden, die unter Umständen ein Gesundheitsrisiko darstellen könnten.“ 

Laut der Verbraucherschutzbehörde CPSC handelt es sich um die krebserregende Chemikalie Benzidin. Auch noch Jahre nach einem Kontakt kann die Chemikalie Blasentumore verursachen. Der gefährliche Stoff kann auch durch Hautkontakt aufgenommen werden. Betroffene Kunden erhalten unter 0800 589 5349 oder per E-Mail (recallinfo@drmartens.com) genauere Informationen. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren