Auf der A39

Schreckliches Busunglück mit Kindern an Bord - Fahrerin tot

+
Tödlicher Auffahrunfall am Stauende

Ein Kleinbus mit gehörlosen Kindern ist am Montag auf der A39 in ein Stauende gerast. Fünf Kinder wurden schwer verletzt. Für die Busfahrerin kam jede Hilfe zu spät.

Braunschweig - Auf der Autobahn 39 ist es am Montagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Kleinbus raste aus bisher noch ungeklärter Ursache ungebremst auf ein Stauende zwischen den Anschlussstellen Cremlingen und Sickte zu und krachte in einen Kieslaster.

Wie die Polizei Braunschweig berichtet, war der Bus mit gehörlosen Kindern besetzt. Fünf der Kinder wurden schwer verletzt, eines davon schwebt in Lebensgefahr. Die 45-jährige Busfahrerin konnte nicht mehr gerettet werden, sie verstarb noch im eingeklemmten Fahrzeug.

Die Sperrung der Autobahn dauert laut Polizei noch an.

Lesen Sie auch: Ein betrunkener Autofahrer rast in eine Menschengruppe - die Polizei sucht eine verletzte Frau.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tornado wütet in Deutschland - Autofahrer gerät mitten in gefährlichen Wirbelsturm

Tornado wütet in Deutschland - Autofahrer gerät mitten in gefährlichen Wirbelsturm

Häme für Harrys erste große Liebe Chelsy - und ihr Kleid war ein Affront

Häme für Harrys erste große Liebe Chelsy - und ihr Kleid war ein Affront

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Autofahrer tappen in Blitzerfalle - weil sie von Verkehrsschild getäuscht werden

Kommentare