Nutella, Ü-Eier, Duplo

Schoko-Laster wieder da! Aber ohne Schokolade

20 Tonnen Süßes ist futsch! Diebe in Hessen hatten vergangene Woche eine Lkw-Anhänger mit 20 Tonnen Schokolade geklaut. Das Fahrzeug ist wieder aufgetaucht, nur ohne Ladung.

Neustadt/Marburg - Die Spur von 20 Tonnen gestohlener Schokolade führt aus Hessen ins Rheinland - dort, in Euskirchen, entdeckte die Polizei nach eigenen Angaben den entwendeten Kühlanhänger. Das Fahrzeug war allerdings leer. 

Als Diebe den Anhänger Mitte August rund 250 Kilometer entfernt in Mittelhessen stahlen, war er noch mit Nutella, Überraschungseiern und anderen Süßigkeiten beladen gewesen. Die Zugmaschine fanden die Fahnder mit leerem Tank in der Ruhr-Stadt Wetter, wie die Polizei in Marburg am Donnerstag mitteilte.

Schoko-Coup im Wert von 70.000 Euro

Die Täter, wie ihre Beute bislang verschwunden, hatten es einem Polizeisprecher zufolge wohl auf Lebensmittel abgesehen. Unklar sei, ob sie wussten, dass in dem Kühlanhänger tonnenweise Schokolade im Wert von bis zu 70.000 Euro war. Die Diebe hätten ihren Schoko-Coup aber vorbereitet: Im hessischen Weimar stahlen sie den Ermittlern zufolge den Lastwagen, koppelten dessen Anhänger im nahen Kirchhain ab und später in Neustadt den Kühlanhänger an. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Zugfahrzeug, die Anhänger oder ein ungewöhnliches Umladen beobachtet haben.

Schokolade ist bei Naschkatzen und Dieben beliebt. Die Süßen-Fälle beschäftigt die Kripo. Vor kurzem stellten Beamte in Schleswig-Holstein kiloweise Kinderschokolade sicher. Über 500 Tafeln musste Polizisten in Dresden bewachen.    

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren