Landung fehlgeschlagen

Schock: Heißluftballon fliegt in Stromleitung

Geeste - Wie in einem Albtraum: Ein Heißluftballon mit sechs Passagiern ist am Montag in eine Stromleitung geflogen. Der Unfall löste einen Stromausfall aus. 

Mit dem Schrecken sind ein Ballonfahrer und fünf Passagiere eines Heißluftballons im niedersächsischen Geeste davon gekommen. Wie die Polizei in Lingen am Montag mitteilte, wollte der Fahrer den Ballon am Vorabend auf einer Weide landen. Dabei habe er aber wegen einiger Bäume eine Stromleitung übersehen und sei mit dieser kollidiert. 

Durch die Berührung wurde den Angaben zufolge ein Kurzschluss ausgelöst, der zu einem Stromausfall in Teilen von Geeste führte. Der Ballonfahrer konnte den Ballon demnach aber sicher landen. Er und die fünf Passagiere seien unverletzt geblieben, erklärte die Polizei.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche
Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche
Schock-Diagnose Krebs im Endstadium. Doch Julia kämpft - und dann passiert es
Schock-Diagnose Krebs im Endstadium. Doch Julia kämpft - und dann passiert es
Eingesperrt in brennender Koranschule - 23 Tote in Malaysia
Eingesperrt in brennender Koranschule - 23 Tote in Malaysia