„Danke allen, die mir Mut gemacht haben“

Säure-Opfer Vanessa Münstermann ist Mama geworden

+
Säure-Opfer Vanessa Münstermann ist Mutter geworden. Ihre kleine Tochter will sie aber aus der Öffentlichkeit heraushalten. 

Vanessa Münstermann ist Mama geworden. Die 29-Jährige aus Hannover hat bei einer Säure-Attacke ihres Ex-Freundes unter anderem ein Auge verloren hat. Ihre kleine Tochter will sie aus der Öffentlichkeit heraushalten.

Hannover - Seit der Säure-Attacke ihres Ex-Freundes macht Vanessa Münstermann anderen Gewaltopfern Mut. Neben der Arbeit für ihren Verein „Ausgezeichnet“ hat sie jetzt eine neue große Lebensaufgabe: Am Donnerstag ist die 29-Jährige in Hannover Mutter geworden. Eigentlich habe sie die Geburt der Tochter und den Vater aus der Öffentlichkeit heraushalten wollen, teilte Vanessa Münstermann am Montag mit. „Nachdem mir aber so viele Menschen Glück gewünscht und Mut gemacht haben, möchte ich zumindest dieses eine Mal eine Botschaft senden“, erklärte sie. „Danke an alle, die mir Mut gemacht haben.“

Vanessa Münstermann überlebte im Februar 2016 den Säure-Angriff ihres Ex-Freundes - seither ist ihre linke Gesichtshälfte zerstört, die junge Frau verlor ein Auge und ein Ohr. Doch die Kosmetikerin versteckt sich nicht. 2017 gründete sie ihren Verein, um Menschen in ähnlicher Lage zu helfen. Die Tat hat ihr Leben verändert. „Aber auch die Geburt meines Mädchens zeigt: Es geht immer weiter, auch nach einem schlimmen Schicksalsschlag“, sagte Vanessa.

Das Baby wog bei der Geburt 4005 Gramm und ist 54 Zentimeter groß. Der Vater ist die Jugendliebe von Vanessa. Nach dem Anschlag meldete sich der Mechatroniker bei ihr und beide verliebten sich neu in einander. 

Ihr Ex-Freund sitzt wegen der Säure-Attacke eine zwölfjährige Haftstrafe ab. Die 29-Jährige hat den Mann außerdem auf Schmerzensgeld verklagt.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren