Discounter ruft Pilze zurück

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

+
Aldi warnt vor Glassplittern in Champignons.

Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.

Betroffen ist bestimmte Ware vom Produkt „Champignons 1. Wahl, in Scheiben“ der Marke King's Crown, die von Aldi Nord vertrieben wird, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf www.lebensmittelwarnung.de mitteilte.

Es geht um Produkte, die auf dem Deckelrand das Glases die Losnummer 17011-8 3502/01041 und als Mindesthaltbarkeitsdatum den 31.12.2020 aufweisen. Die Gläser könnten in den Märkten des Discounters in Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt verkauft worden sein. Sie können in Aldi-Nord-Filialen zurückgegeben werden.


Es ist nicht der einzige Rückruf bei der Discounter-Kette. Erst vergangenen Dienstag wurde vor einer bei Aldi Nord verkauften Salami gewarnt, weil in dieser Salmonellen gefunden wurden. Dass solche Rückrufaktionen oft zu spät kommen, beklagte die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch schon im Sommer.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Seltenes Wetterphänomen auf Mittelmeer-Insel

Seltenes Wetterphänomen auf Mittelmeer-Insel

Athen: Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland - Video zeigt Ausmaß

Athen: Schweres Erdbeben erschüttert Griechenland - Video zeigt Ausmaß

Toter bei Brand in Saunaclub - Männer behindern Löscharbeit

Toter bei Brand in Saunaclub - Männer behindern Löscharbeit

Drama in Freizeitpark kostet zwei jungen Männern das Leben - Ursache noch unklar

Drama in Freizeitpark kostet zwei jungen Männern das Leben - Ursache noch unklar

Asteroid verfehlt Erde ganz knapp, aber es könnte viel gefährlicher werden

Asteroid verfehlt Erde ganz knapp, aber es könnte viel gefährlicher werden

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren