In Norddeutschland

Schweres Bahn-Unglück in der Nacht: Zug kracht in Lkw - Zwei Schwerverletzte

+
Bahnunfall in Alt-Duvenstedt.

Bei einem Bahn-Unfall sind am Mittwochmorgen mindestens 20 Menschen verletzt worden, das berichtet die Polizei.

Update 13.54 Uhr: Nach dem Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Lastwagentieflader bei Rendsburg in Schleswig-Holstein hat die Polizei die Zahl der Verletzten aktualisiert. Nach neuen Angaben wurden zwölf Menschen bei dem Unglück verletzt, zwei davon kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Zehn Menschen wurden leichter verletzt. 

Der Laster mit einer 70 Tonnen schweren Baumaschine blieb aus zunächst noch ungeklärter Ursache auf einem Bahnübergang in der Nähe von Alt Duvenstedt liegen. Der Lokführer erkannte das Hindernis und leitete eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Der mit 22 Passagieren, Lokführer und einem Zugbegleiter besetzte Zug wurde beschädigt, ein Drehgestell sprang aus dem Gleis.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, unter anderem kam dabei ein Schienenkran zum Einsatz. Auch Gleise und Oberleitungen wurden beschädigt. Der Zugverkehr zwischen Rendsburg und Flensburg war unterbrochen, auch Intercitys von und nach Hamburg waren betroffen.

Die Deutsche Bahn leitete die Fernzüge nach eigenen Angaben über Kiel und Eckernförde um oder brachte Reisende mit einem Busersatzverkehr bis nach Hamburg. Wie lange die Sperrung andauern sollte, war laut Bundespolizei unklar. Es könne bis zum Wochenende dauern, hieß es.

Die Erstmeldung: Schweres Bahn-Unglück in der Nacht: Zug kracht in Lkw

Rendsburg - Bei einem Bahn-Unfall nahe Rendsburg (Schleswig-Holstein) sind am Mittwochmorgen mindestens 20 Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Bild-Zeitung schwebt einer von ihnen in Lebensgefahr. Neun Personen wurden schwer und zehn leichter verletzt. Nach Angaben der Agentur afp ist die Rede von acht Verletzten.

Ein Zug war an einem Bahnübergang in der Gemeinde Alt Duvenstedt um etwa 4.30 Uhr mit einem Lastwagen-Gespann zusammengestoßen. Offenbar war der Laster auf den Gleisen liegen geblieben. Der Zug entgleiste und wurde stark beschädigt, die Rettungskräfte mussten die ebenfalls beschädigte Oberleitung herunterreißen.

Rendsburg/Schleswig-Holstein: Bahn-Unglück - Polizei spricht von 20 Verletzten in Alt Duvenstedt

Insbesondere der Regionalverkehr zwischen Hamburg und Flensburg ist von dem Vorfall betroffen. Die Züge aus Hamburg konnten nur noch bis Rendsburg fahren, wie eine Bahnsprecherin sagte. In die Gegenrichtung endeten die Züge in Owschlag. 

Auch auf der Ost-West-Verbindung zwischen Husum und Kiel kam es zu Beeinträchtigungen. Der Bahnverkehr werde mindestens bis Mittwochabend, wenn nicht länger, unterbrochen sein, sagte der Sprecher weiter.

Bahnunfall in Alt-Duvenstedt.

Lesen Sie auch: Auch in Portugal sorgte ein fürchterliches Unglück zuletzt für große Aufmerksamkeit in Deutschland. Auf Madeira verunfallte ein Bus. Zahlreiche Tote waren die Folge. Lesen Sie dazu hier mehr.

Ein Zug hat in Bayern ein Auto erfasst und einige Meter mitgeschleift, das berichtet Merkur.de*. Die Hintergründe für den Unfall sind noch unklar.

Ein weiterer schrecklicher Vorfall ereignete sich, als die Unfälle eines VW Touran und VW Golf in Ilhorn und Syke bei Bremen zwei Tote forderten. In Hamburg beging ein Bus-Fahranfänger des HHV einen fatalen Fehler, der schlimme Folgen hatte. Beides berichtet nordbuzz.de.

*Merkur.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wetter in Deutschland: Experten rechnen mit nächster Hitzewelle - Tornado-Rätsel gelöst

Wetter in Deutschland: Experten rechnen mit nächster Hitzewelle - Tornado-Rätsel gelöst

Toter bei Brand in Saunaclub - Männer behindern Löscharbeit

Toter bei Brand in Saunaclub - Männer behindern Löscharbeit

Grausige Hilfeschreie aus Wohnung - Passantin alarmiert sofort Polizei

Grausige Hilfeschreie aus Wohnung - Passantin alarmiert sofort Polizei

Seit Juni vermisster deutscher Wanderer in Österreich tot aufgefunden

Seit Juni vermisster deutscher Wanderer in Österreich tot aufgefunden

Mindestens fünf Verletzte bei erster Stierhatz in Pamplona

Mindestens fünf Verletzte bei erster Stierhatz in Pamplona

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren