Reisebus kracht in Melbourne gegen Eisenbahnbrücke

Rettungskräfte bergen Verletzte aus dem verunglückten Bus in Melbourne. Wie durch ein Wunder wurden nur 15 Passagiere leicht verletzt. Foto: Mal Fairclough
1 von 5
Rettungskräfte bergen Verletzte aus dem verunglückten Bus in Melbourne. Wie durch ein Wunder wurden nur 15 Passagiere leicht verletzt. Foto: Mal Fairclough
Das Dach des Busses wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Foto: Mal Fairclough
2 von 5
Das Dach des Busses wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Foto: Mal Fairclough
Der Unfall passierte direkt unter einem Warnschild mit dem Hinweis, dass die Eisenbahnbrücke besonders niedrig sei. Foto: Mal Fairclough
3 von 5
Der Unfall passierte direkt unter einem Warnschild mit dem Hinweis, dass die Eisenbahnbrücke besonders niedrig sei. Foto: Mal Fairclough
Einige der Passagiere waren eine Stunde lang eingeklemmt. Foto: Mal Fairclough
4 von 5
Einige der Passagiere waren eine Stunde lang eingeklemmt. Foto: Mal Fairclough
In dem Bus waren Teilnehmer einer internationalen Tourismus-Konferenz an Bord, die sich einige Sehenswürdigkeiten Melbournes anschauen wollten. Foto: Mal Fairclough
5 von 5
In dem Bus waren Teilnehmer einer internationalen Tourismus-Konferenz an Bord, die sich einige Sehenswürdigkeiten Melbournes anschauen wollten. Foto: Mal Fairclough

Melbourne (dpa) - Ein Reisebus ist in Melbourne ungebremst in eine zu niedrige Brücke gekracht, aber wie durch ein Wunder wurden 15 Passagiere nur leicht verletzt.

Einige waren allerdings eine Stunde lang eingeklemmt, wie die Feuerwehr berichtete. Das Dach des gelben Busses wurde bei dem Aufprall aufgerissen. Der Unfall passierte direkt unter einem Warnschild mit dem Hinweis, dass die Eisenbahnbrücke besonders niedrig sei. "Es sieht so aus, als sei der Bus mit bedeutender Geschwindigkeit in die Brücke gefahren", sagte Feuerwehrsprecher Andrew O'Connell.

Nach Medienberichten waren Teilnehmer einer internationalen Tourismus-Konferenz für eine Stadtrundfahrt an Bord. 2006 sei schon einmal ein Bus in dieselbe Brücke über der Montague Street gekracht, berichtete die australische Zeitung "The Age".

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende
Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende
Angler finden Tigerpython an der Weser
Angler finden Tigerpython an der Weser
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit
Faustgroße Hagelkörner und viel Regen
Faustgroße Hagelkörner und viel Regen
Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden
Fußball-Fans könnten hier und da im Freien nass werden

Das könnte Sie auch interessieren