Passagiere umgebucht 

Rauch im Cockpit - Flugzeug muss umkehren

Nur wenige Minuten nach dem Start in Hamburg musste ein Eurowings-Flugzeug umkehren, im Cockpit hatte sich starker Rauch entwickelt. 

Hamburg - Wegen Rauchs im Cockpit ist ein Eurowings-Flugzeug wenige Minuten nach dem Start in Hamburg umgekehrt und wieder am Flughafen gelandet. 

Die Klimaanlage eines Airbus A 319 habe sich überhitzt und für die Rauchentwicklung gesorgt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Verletzt wurde niemand. Das Flugzeug mit dem Ziel Prag war nur vier Minuten nach dem Abheben umgekehrt. Nach Angaben der Polizei vom Freitag kümmerte sich am Donnerstagabend ein Techniker darum, den Flieger wieder flottzumachen. 

Die Passagiere wurden für die Nacht in Hotels untergebracht und sollten im Laufe des Freitags auf andere Flüge umgebucht werden, wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Schüler schlagen Lehrer und bewerfen alarmierte Polizei mit Steinen
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Gefrierbrand-Gefahr? Dieser absurde Modetrend wird wohl leider überwintern
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Familie stirbt auf A7 - Lastwagenfahrer im Prozess ohne Erinnerung
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Deutschland immer stärker von Extremwetter betroffen
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe
Mann brachte Großmutter der Ex-Frau um - Gericht verkündet Strafe