Passagiere umgebucht 

Rauch im Cockpit - Flugzeug muss umkehren

Nur wenige Minuten nach dem Start in Hamburg musste ein Eurowings-Flugzeug umkehren, im Cockpit hatte sich starker Rauch entwickelt. 

Hamburg - Wegen Rauchs im Cockpit ist ein Eurowings-Flugzeug wenige Minuten nach dem Start in Hamburg umgekehrt und wieder am Flughafen gelandet. 

Die Klimaanlage eines Airbus A 319 habe sich überhitzt und für die Rauchentwicklung gesorgt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Verletzt wurde niemand. Das Flugzeug mit dem Ziel Prag war nur vier Minuten nach dem Abheben umgekehrt. Nach Angaben der Polizei vom Freitag kümmerte sich am Donnerstagabend ein Techniker darum, den Flieger wieder flottzumachen. 

Die Passagiere wurden für die Nacht in Hotels untergebracht und sollten im Laufe des Freitags auf andere Flüge umgebucht werden, wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Horror-Ehepaar hielt seine 13 Kinder über Monate gefangen - neue grausame Details
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Orkantief „Friederike“: Weitere Tote in Sachsen-Anhalt - Bahnverkehr läuft wieder an
Das ist das Unwort des Jahres
Das ist das Unwort des Jahres
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer
Beinahe-Katastrophe: Jet stürzt bei Landung fast ins Meer