„Sehr bewegt“

Ex-Prostituierte rechnet mit Festnahme - dann taucht sie auf Ehrungsliste der Queen auf

+
Eine ehemalige Prostituierte wurde in Neuseeland anlässich des Geburtstages von Königin Elizabeth II. geehrt.

Damit hat eine ehemalige Prostituierte überhaupt nicht gerechnet: Anlässlich des Geburtstags der britischen Königin Elizabeth II. wird sie plötzlich geehrt.

Für ihren Beitrag zur Reform des rechtlichen Status von Sex-Arbeitern ist in Neuseeland eine ehemalige Prostituierte geadelt worden.

Auf der Liste der Ehrungen anlässlich des Geburtstags der britischen Königin Elizabeth II., die auch Oberhaupt von Neuseeland ist, wurde Catherine Healy am Montag zur "Dame" des neuseeländischen Verdienstordens erklärt. Eine solche Ehrung habe sie nie erwartet, sagte die 62-Jährige auf Radio New Zealand.

Catherine Healy „sehr bewegt“

"Tatsächlich sage ich immer, dass ich damit rechne, im Morgengrauen festgenommen zu werden - nicht mit so einer enormen Ehrung", sagte Healy. Die Auszeichnung als eine Art Freifrau habe sie "sehr bewegt".

Healy hatte sich 1989 an die Spitze einer Initiative gestellt, die für die Legalisierung der Prostitution und einen sicheren Rechtsstatus von Sex-Arbeiterinnen kämpfte. 2003 erreichte sie ihr Ziel: Das Anbieten sexueller Dienste in Bordellen und auf der Straße wurde erlaubt.

Auch interessant: Harry und Meghan: Flitterwochen am langweiligsten Ort der Welt?

Mentalitätswandel in Neuseeland

Für die Sex-Arbeiterinnen gelten seitdem Arbeits-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards wie für andere Berufsgruppen auch. Healy habe mit ihrem Engagement zur öffentlichen Gesundheit beigetragen, wurde ihre Ehrung begündet.

Ihre Adelung zeige, dass sich in Neuseeland ein Mentalitätswandel vollzogen habe, sagte Healy in dem Radio-Interview. Den Sex-Arbeiterinnen im Land werde damit vermittelt: "'Okay, es ist okay, Ihr könnt aus der Kälte hereinkommen, Ihr und die Euren."

Lesen Sie auch: Nach der royalen Traumhochzeit: Von diesem Geld leben Harry und Meghan jetzt

AFP

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren