Geistesgegenwärtige Polizisten

Psychisch kranker Mann zündet sich vor Aachener Polizeipräsidium an

Vor dem Aachener Polizeipräsidium hat sich am Montag ein offenbar psychisch kranker Mann mit Benzin übergossen und angezündet.

Aachen - Mehrere Polizisten reagierten schnell und löschten die Flammen mit Feuerlöschern, wie die Ermittler mitteilten. Ein Notarzt und Rettungssanitäter versorgten den 48-Jährigen, der anschließend mit einem Rettungswagen ins Aachener Uniklinikum gebracht wurde. Nach einer ersten Einschätzung der Ärzte kam der Mann offenbar mit eher leichten Verletzungen davon. Die konkreten Hintergründe seines Handelns waren zunächst weitgehend unklar. Unbekannt war auch, warum sich der Aachener genau vor dem Polizeipräsidium anzündete.

afp

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sie wollte zum Polterabend: Braut schleudert bei Traktor-Crash gegen Steinmauer - jede Hilfe kommt zu spät

Sie wollte zum Polterabend: Braut schleudert bei Traktor-Crash gegen Steinmauer - jede Hilfe kommt zu spät

Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Herbststurm - hier wird es richtig ungemütlich

Wetter in Deutschland: Temperatursturz und Herbststurm - hier wird es richtig ungemütlich

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Großbrand in Bremer Werft: Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen

Schießerei in Berlin: Polizei geht von drei Tätern aus

Schießerei in Berlin: Polizei geht von drei Tätern aus

Passanten jagten Täter durch die Straßen: Sieben Verletzte bei Messerattacke in Paris

Passanten jagten Täter durch die Straßen: Sieben Verletzte bei Messerattacke in Paris

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren