Fernseh-Welt trauert 

„Power Rangers“-Star mit nur 38 Jahren gestorben - Todesursache unklar

+
Der neuseeländische Schauspieler (r.) hinterlässt seine Frau (l.) und zwei Töchter. 

Die Film- und Fernsehwelt ist erschüttert. Kollegen und Fans können den plötzlichen Tod eines Serienstars nicht fassen. 

Wellington - Am Montagmorgen ist im neuseeländischen Wellington der Schauspieler und Familienvater Pua Magasiva verstorben. Er wurde nur 38 Jahre alt und hinterlässt seine Frau und zwei Töchter. Magasiva war vor allem durch seine Rolle in der neuseeländischen Serie „Shortland Street“ berühmt geworden. Deutsche Zuschauer dürften ihn aus der Serie „Power Rangers“ kennen. 

Plötzlicher Tod des Stars: „Werde dein wunderschönes Lächeln niemals vergessen, Bruder“

Seine Schauspielkollegen trauern um den völlig unerwartet verstorbenen Magasiva. Auf Twitter schrieb der Schauspieler Shane Cortese: „Meine Gedanken sind bei Magasivas Familie und allen, die die Ehre hatten, das Funkeln in seinen Augen zu sehen und den Klang seines herzlichen Lachens zu erleben. RIP, mein Freund.“

Auch Magasivas Co-Darstellerin aus „Shortland Street“, Nicole Whippy konnte den plötzlichen Tod des 38-Jährigen nicht fassen. „Vorwitziger Pua. Ich werde niemals dein wunderschönes Lächeln vergessen, Bruder. Mein Herz zerbricht für deine Familie“, schrieb sie über den Kurznachrichten-Dienst.

Sein ehemaliger Schauspiel-Kollege, Elvis Dutan, mit dem Magasiva Seite an Seite bei als „Power Ranger“ kämpfte, ist ebenfalls erschüttert: „Ninja Storm war eine wichtige „Power Ranger“-Staffel für mich. (...) Und das lag vor allem an der fantastischen Besetzung und dem Team. Werde dich vermissen, Pua Magasiva. Gott segne dich, wo auch immer du bist.“  

Auch die Fans litten mit und posteten auf Twitter und Instagram ihre Beileidsbekundungen. „Ich schicke Liebe zu seiner Familie zu dieser tragischen Zeit. Er war ein wunderbarer Schauspieler und, ich bin mir sicher, eine noch bessere Person“, schrieb ein Fan auf dem Instagram-Kanal von Shortland Street

Tod von Pua Magasiva: Vor einem Monat feierte er noch seinen ersten Hochzeitstag

Wieso Magasiva im Alter von 38 Jahren am Montagmorgen plötzlich verstarb, gaben die neuseeländischen Behörden noch nicht bekannt, wie der New Zealand Herald berichtete. Eine Pressesprecherin der Fernsehproduktionsfirma „South Pacific Pictures“ hatte den unerwarteten Tod am Morgen bestätigt. Die Polizei erklärte daraufhin, dass Beamten früh am Morgen zu seiner Adresse in Wellington gerufen worden waren. Noch vergangenen Monat machte sich Magasiva mit seiner Ehefrau Lizz Sadler nach Bali auf, um ihren ersten Hochzeitstag dort zu feiern. 

Magasiva und Sadler hatten sich erst vor 18 Monaten über Instagram kennengelernt. Sechs Monate später folgte die Hochzeit. Der Schauspieler hat eine Tochter aus seiner ersten Ehe und auch Sadler hat eine Tochter aus einer früheren Beziehung. 

Das Familienfoto postete Magasiva letzten Monat und betitelte es mit einer Liebeserklärung an seine Familie: „Freitagabend! Familienabend! Ich werde alles für meine Familie tun! Ich liebe sie so, so sehr!“ 

Anders als in Magasivas Fall ist die Todesursache eines 44-jährigen "CSI: Miami"-Star bekannt - und erschütternd.

Im Alter von nur 42 Jahren verstarb nun auch der „Thor“-Schauspieler. Seine Todesursache ist erschreckend. Doppelt so alt wurde dieser Hollywood-Star, der vor allem durch seine Rolle bei „Eine schrecklich nette Familie“ bekannt war. Er wurde 85 Jahre alt, doch litt an verschiedenen Krankheiten

spz 

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sänger trifft Frau seiner Träume und macht alles verkehrt - Dann startet er eine Aktion

Sänger trifft Frau seiner Träume und macht alles verkehrt - Dann startet er eine Aktion

Langweilig geht anders: Das Wetter bleibt wechselhaft

Langweilig geht anders: Das Wetter bleibt wechselhaft

Deutscher Austauschschüler in England ins Koma geprügelt

Deutscher Austauschschüler in England ins Koma geprügelt

Dackel grausam misshandelt - Schlimmer Fall von Tierquälerei

Dackel grausam misshandelt - Schlimmer Fall von Tierquälerei

Biker stirbt bei tragischem Unfall - Pferd wird zur tödlichen Gefahr

Biker stirbt bei tragischem Unfall - Pferd wird zur tödlichen Gefahr

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren