Während der Behandlung

Polizist geht zum Zahnarzt und nimmt Einbrecher fest

+
Der Verdächtige soll schon in mehrere Arztpraxen und Wohnungen eingebrochen sein. Foto: Bodo Marks/Symbolbild

Neu-Ulm (dpa) - Ein Polizist in Bayern hat bei einem Zahnarzttermin vor Dienstbeginn einen mutmaßlichen Serieneinbrecher dingfest gemacht.

Der Beamte lag im schwäbischen Neu-Ulm auf dem Behandlungsstuhl, als der 34 Jahre alte Einbrecher über die Balkontür in einen Nebenraum der Praxis eindrang - und dort die Handtasche der Zahnarzthelferin an sich nahm.

"Als es der Kollege rumpeln hörte, ist er kurz von der Liege gehüpft und hat den Mann festgenommen", sagte ein Sprecher der Polizei. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochmorgen vor der regulären Öffnung der Praxis.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Verdächtige in mindestens zehn weiteren Fällen in Arztpraxen und Wohnungen eingebrochen sein soll. Die Beute schätzte die Polizei auf mehrere Tausend Euro. Gegen den 34-Jährigen erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Gefährlich für Kinder: Smartphones lenken Eltern im Schwimmbad ab

Gefährlich für Kinder: Smartphones lenken Eltern im Schwimmbad ab

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren