Ausgebüxt

Tierische Suche: Polizei schnappt sich hüpfendes Känguru in Niedersachsen

+
Känguru

Ein weggehüpftes Känguru hat die Polizei am Samstag in der Nähe von Oldenburg (Niedersachsen) eingefangen.

Ganderkesee - Wie die Beamten mitteilten, wurde am frühen Morgen die Funkstreife verständigt, dass das Ende Juli ausgebüxte Tier in Ganderkesee gesichtet worden sei. Den Polizisten sei das entflohene Tier auf dem Gehweg stadteinwärts entgegengehüpft. Es habe mehrere Versuche gekostet, das boxende Tier einzufangen. Ganz unverletzt blieb es nicht: Mit leichten Blessuren wurde es anschließend dem Halter übergeben. Dem Kängurubesitzer waren am 28. Juli gleich zwei Kängurus entlaufen und hatten den Bahnverkehr zwischen Delmenhorst und Wildeshausen gestört. Eines der Tiere war schon an dem Tag des Entkommens wieder eingefangen worden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Horror-Unfall in Schleuse: Kapitän durch gespanntes Stahlseil getötet
Horror-Unfall in Schleuse: Kapitän durch gespanntes Stahlseil getötet
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
Turkish-Airlines-Maschine nach Drohanruf geräumt
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert
Ohne Betäubung: „Tierarzt“ durchtrennt Hunden Stimmbänder
Ohne Betäubung: „Tierarzt“ durchtrennt Hunden Stimmbänder