In Berlin

Transformers haben keine Chance gegen Polizei -„Abschleppticons“

Im Kino besiegen die „Transformers“ regelmäßig alle möglichen Bedrohungen. Sie hätten allerdings keine Chance gegen Berliner Verkehrspolizisten.

Berlin  - Die Straßenverkehrsordnung gilt auch für vermeintliche „Transformers“: Wenige Tage vor der Premiere des fünften Teils der Blockbuster-Reihe hat die Berliner Polizei zwei Sportwagen aus dem Verkehr gezogen, die den Robotern aus den Filmen nachempfunden sind.

Auf Facebook schrieben die Beamten am Freitag unter der Überschrift „#Transformers benötigen ein Update“: „Bumblebee“ und „Barricade“ - zwei verfeindete Roboter aus der Filmreihe, die sich unter anderem in Autos verwandeln können - hätten die Rechnung ohne die „stahlharten“ Polizisten gemacht.

Die Beamten bemängelten Fahrwerk, Reifen, Beleuchtung, Auspuffanlagen und einen gefährlichen Ölverlust. Die Autos seien nun zum „Planeten Dekra“ gebracht worden, schrieb die Polizei. Die beiden 39 und 27 Jahre alten Halter erwarte ein Bußgeldverfahren.

Die beiden Sportwagen hatten an einer Rundfahrt teilgenommen, die die Produktionsfirma von „Transformers“, Paramount Pictures, organisiert hatte, wie eine Sprecherin sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook(Polizei Berlin

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Toter fährt sieben Stunden in Regionalzug mit - und keiner bemerkt es
Toter fährt sieben Stunden in Regionalzug mit - und keiner bemerkt es
Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt
Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Feuer in Südkalifornien breitet sich wieder aus
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Rauchmelder sorgt für Fehlalarm im Brenner Basistunnel
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark