In El Salvador

Polizei nimmt über 500 Bandenmitglieder mit

Bei Razzien im ganzen Land haben salvadorianische Sicherheitskräfte über 500 mutmaßliche Mitglieder von mächtigen Jugendbanden gefasst.

San Salvador - Den Verdächtigen werde Mord, Erpressung, Entführung und Drogenhandel vorgeworfen, sagte Polizeichef Howard Cotto am Dienstag. Unter den Festgenommenen sei auch der einflussreiche Bandenführer Ulises Ventura von der Mara Salvatrucha (MS-13).

Ziel des Einsatzes sei es gewesen, die Strukturen der sogenannten Maras zu zerschlagen, sagte Cotto. Auch in Guatemala und Honduras griffen die Sicherheitskräfte zuletzt hart gegen die Gangs durch. Die Jugendbanden kontrollieren in der Region ganze Stadtviertel und terrorisieren die Bevölkerung. Die von ihnen verübte Gewalt ist einer der wichtigsten Gründe für die Migration aus Mittelamerika in die USA. Nach offiziellen Statistiken haben die Gangs mehr als 100 000 Mitglieder in ihren Reihen.

Zuletzt hatte US-Justizminister Jeff Sessions mit den Generalstaatsanwälten aus Guatemala, El Salvador und Honduras über eine gemeinsame Strategie gegen die Maras beraten, die in Mittelamerika und den Vereinigten Staaten aktiv sind. US-Präsident Donald Trump hatte ein hartes Vorgehen gegen die Gangs angekündigt.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren