Details noch unklar

Grusliger Fund: Polizei entdeckt sechs Leichen in Toronto - mutmaßlicher Serienmörder

Bei Ermittlungen zu einem mutmaßlichen Serienmörder hat die Polizei auf einem Privatgrundstück im kanadischen Toronto die Überreste von mindestens sechs Leichen entdeckt.

Toronto - Das berichteten die Nachrichtenagentur Canadian Press und der „Toronto Star“ unter Berufung auf die Polizei am Donnerstag.

Dem 66 Jahre alten Landschaftsgärtner Bruce McArthur wird demnach bereits fünffacher Mord vorgeworfen. Er wurde Mitte Januar im Zusammenhang mit dem vermuteten Tod zweier Männer verhaftet, die im vorigen Frühjahr aus einem Schwulenviertel in Toronto verschwunden waren und seitdem als vermisst galten. McArthur wird zudem der Tod dreier weiterer Opfer vorgeworfen. Unter den Funden vom Donnerstag waren die Überreste von mindestens einem dieser Opfer. Laut „Toronto Star“ hatte McArthur auf dem Grundstück den Rasen gemäht.

Die teils mit Radartechnik und Hunden suchende Polizei dehnte ihre Ermittlungen Medienberichten zufolge auf mehr als 30 Anwesen aus, die mit McArthurs Gärtnerei-Unternehmen zusammenhängen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.