Wegen „Missverständnis“

Piloten prügeln sich im Cockpit: Flugzeug darf nicht starten

Auf einem Langstreckenflug der indischen Fluglinie Jet Airways soll es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Piloten im Cockpit gekommen sein.

Mumbai - Die Fluglinie bestätigte ein „Missverständnis“ zwischen der Cockpit-Besatzung auf einem Flug von London nach Mumbai am Neujahrstag.

Der Pilot hatte einem Bericht der „Times of India“ zufolge während des Fluges seine Kopilotin geohrfeigt. Diese habe das Cockpit tränenüberströmt verlassen. Der Pilot habe während des Streits ebenfalls kurz das Cockpit verlassen und die Geräte unbeaufsichtigt gelassen. Dies sei eine grobe Verletzung der Sicherheitsbestimmungen. An Bord des Fluges waren 324 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder.

Jet Airways leitete eine Untersuchung des Vorfalls ein und teilte mit, die betroffenen Besatzungsmitglieder müssten vorerst am Boden bleiben. Die indische Zivilluftfahrtbehörde setzte die Lizenz des Piloten vorübergehend außer Kraft.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Grünkohl löst Großalarm und Gaseinsatz aus

Grünkohl löst Großalarm und Gaseinsatz aus

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

Kein DNA-Nachweis für Wolf nach Tierbiss auf Friedhof

Erlaubnis für Elektro-Tretroller wohl erst 2019

Erlaubnis für Elektro-Tretroller wohl erst 2019

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren