Amerikalinie Uelzen-Stendal

Pfusch: 16 Bahnübergänge zu eng gebaut

+
Das zweite Gleis der Amerikalinie ist in vielen Abschnitten fertig – doch es kann über Jahre nicht genutzt werden.

Uelzen - In Niedersachsen wird für die Bahnlinie zwischen Uelzen und Stendal ein zweites Gleis gebaut. Allerdings kann dieses die nächsten paar Jahre nicht genutzt werden.

Was für ein Pfusch: Die sogenannte Amerikalinie zwischen Uelzen und Stendal soll zweigleisig ausgebaut werden. Allerdings verzögert sich das Bauvorhaben um einige Jahre. Der Grund: 16 Bahnübergänge wurden umgebaut. Jedoch unterlief den Arbeitern ein folgenschwerer Fehler. Die Übergänge sind nicht für zwei Gleise geeignet.

Wie es zu diesem Pfusch kommen konnte, lesen Sie auf az-online.de.

Kommentare

Meistgelesen

Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet