Widerliche Tat

Pflegerin quält Baby - als Spaß für die Kolleginnen

Drei Krankenschwestern aus Saudi-Arabien sorgen im Netz für blankes Entsetzen. Ein Baby wird zur Belustigung der Kolleginnen malträtiert. Das zuständige Krankenhaus reagierte prompt.

Riad - Ein schreckliches Video aus Saudi-Arabien lässt Zweifel am gesunden Menschenverstand aufkommen. Es zeigt eine Krankenschwester, die das Gesicht eines Säuglings misshandelt. Der Babykopf wird auf brutale Weise zusammengedrückt. Wehrlos muss das Neugeborene die Qualen über sich ergehen lassen. Statt einzugreifen, verfallen die umstehenden Schwestern in lautes Gelächter. 

Die Eltern bekamen von diesem Vorfall zunächst nichts mit. Sie vermuteten ihr Kind in sicheren Händen. Das Neugeborene sollte eigentlich nur wegen einer Harnwegsinfektion behandelt werden. 

Zufällig stieß das Paar auf den mehrfach geteilten Clip im Netz. Sofort sprachen sie die Entbindungsstation des Krankenhauses auf das abscheuliche Video an. 

Das Krankenhaus reagiert sofort und traf die einzig richtige Entscheidung: Alle drei wurden gefeuert. „The Health Affairs untersuchte das Video und konnte die Krankenschwestern identifizieren, die das Video erstellten“, sagte Abdulhadi Al-Rabie, Sprecher von „Taif Health Affairs“ (Anm. d. Red. Taif Health Affairs ist eine örtliche Gesundheitsbehörde) laut Daily Mail

Darüber hinaus wurde ihnen die medizinische Lizenz aberkannt. Zumindest ein kleiner Trost für die Familie.

cen

Meistgelesen

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Rührend: Hund tröstet Fremden am Flughafen, weil er dessen trauriges Schicksal spürt

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Zwischenfall beim Wiener Opernball: Plötzlich rennt eine Frau oben ohne über den Roten Teppich 

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Sie grillten im Keller: Acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Kommentare