Weil sie ihn verwechseln

Papst: Manche Kinder sehen mich und weinen

+
Papst Franziskus wird von manchen Kindern für einen Arzt gehalten.

Rom - Papst Franziskus hat eine ganz besondere Beziehung zu Kindern. Er findet, sie bereicherten die Welt. Allerdings verwechseln ihn die Kinder manchmal und fangen an, zu weinen.

Kinder halten Papst Franziskus zuweilen für einen Arzt. „Einige lächeln, wenn ich sie umarme. Andere sehen mich in weißer Kleidung und denken, ich sei der Arzt, der ihnen eine Spritze verpassen will, und weinen“, sagte der 78-jährige Pontifex am Mittwoch bei der Generalaudienz in Rom. Kinder bereicherten die Welt - vor allem, weil sie nicht immer diplomatisch seien. „Sie sagen direkt, was sie fühlen, was sie sehen...sie haben keine doppelte Persönlichkeit“, so das Oberhaupt der Katholiken.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Schrecklicher Unfall: Auto fährt auf Gehweg - Einjährige tot
Schrecklicher Unfall: Auto fährt auf Gehweg - Einjährige tot
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen