Etwas mehr Humor

Papst: Bischöfe sollen mehr wie "Don Camillo" sein

+
Die Priester könnten sich auch Franz von Assisi als Beispiel nehmen. (Archivbild)

Florenz - Die Priester sollen ihre Arbeit mit mehr Humor angehen. Nach dem Willen von Papst Franziskus sollen sich die Priester ein Beispiel an ihrem fiktiven Kollegen "Don Camillo" nehmen.

In einer Rede vor italienischen Bischöfen in Florenz führte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Dienstag den vor allem durch die Filmreihe bekannten fiktiven Charakter als Beispiel dafür an, den Glauben mit "Bescheidenheit" und "Glückseligkeit" zu leben.

Auch Franz von Assisi und den für seinen Humor bekannten Heiligen Filippo Neri nannte der Papst den Würdenträgern als Vorbilder. Der aus Argentinien stammende Jorge Bergoglio nannte sich selbst nach Franz von Assisi und kämpft seit seinem Amtsantritt als Papst um eine neue, bescheidenere Kirche.

Die von dem Schriftsteller Giovanni Guareschi ersonnene Figur Don Camillo wurde in den 50er Jahren durch die Komödien mit dem französischen Schauspieler und Sänger Fernandel zum Kult. Der als Fernand Joseph Désiré Contandin geborene Darsteller liefert sich darin mit dem von Gino Cervi gespielten kommunistischen Bürgermeister Peppone so manche Auseinandersetzung.

"Don Camillo und Peppone"

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Unbekannter verschenkt Geld in Konstanz
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Polizei rätselt über totes Baby in Altkleidersack
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Spaziergänger findet Vater und Sohn tot im Auto
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Unfassbar dreist: Geisterfahrer benutzt Rettungsgasse
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet
Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet