Unglück in Österreich

Opa lässt Sechsjährigen Traktor fahren - Zwillingsbruder überrollt

Ein sechs Jahre alter Bub durfte in Österreich Traktor fahren und hat dabei seinen Zwillingsbruder überrollt.

Fehring - Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde das Kind bei dem Unfall am Vortag schwer verletzt. Der 60 Jahre alte Großvater hatte den Sechsjährigen in Fehring (Bezirk Südoststeiermark) auf einem Wiesengrundstück ans Steuer des Traktors gelassen. Der Opa saß auf dem Beifahrersitz, der Zwillingsbruder in der Frontladerschaufel, die etwa einen halben Meter angehoben war.

Lesen Sie auch: Münchnerin kauft bei Aldi einen Joghurt - und entgeht nur knapp einer Katastrophe

Als der Sechsjährige kurz vom Gaspedal ging, bremste das Gefährt abrupt ab und sein Bruder fiel aus der Schaufel. Gleichzeitig trat der Bub am Steuer aber wieder aufs Gaspedal, der Traktor machte einen Satz nach vorne und der am Boden liegende Zwilling wurde vom Vorderrad überfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Philipp Schulze

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren