Im Dreieichpark

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

+
In Offenbach frisst ein Riesenwels Entenküken. Doch wo ist er? 

Offenbach: Die tagelange Jagd nach dem Killer-Wels "Wally" im Dreieichpark ist beendet: Ein Fischer machte einen Fund.

Offenbach - Gibt es im Weiher des Dreieichparks in Offenbach einen Killer-Wels? Seit dem Sommer 2018 ist die Jagd nach dem Monster, das im Dreieichpark angeblich dabei gesehen wurde, wie es Küken fraß, eröffnet. Im Rachen des Killer-Wels sollen sogar Stockenten und Teichhühner gelandet sein, wie extratipp.com* berichtet.

Offenbach: Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark -Fischer macht Fund 

Die Stadt machte im Juli eine Elektrobefischung, konnte den Killer-Wels damit nachweisen: 1,30 Meter lang war das Offenbacher Seeungeheuer damals - inzwischen dürfte "Wally", wie der Wels getauft wurde, aber deutlich größer gewachsen sein. Nachfolgende Versuche des Offenbacher Angelsportvereins, Wally zu fangen, scheiterten.

Am 15.August wurde nach "Wally" im Dreieichpark gesucht - ohne Erfolg.

Jetzt wurde der Jagd nach dem Killer-Wels neu entflammt: Der Weiher im Dreieichpark wurde drei Tage lang befischt - unter fachlicher Begleitung zweier städtischer Ämter, wie op-online.de* berichtet. Ein Berufsfischer wollte den Bestand an Raubfischen ermitteln. 

Dabei ging dem Fischer auch ein Wels ins Netz - doch der Fund scheint nichts mit Killer-Wels Wally zu tun zu haben. Denn dieser Wels ist nur ca. 70 Zentimeter lang und damit viel zu klein, um "Wally" zu sein. Damit bleibt das Rätsel um den Killer-Wels in Offenbach ungelöst. Die Begutachtung des Fischbesatzes ist Teil der Umsetzung des Parkentwicklungskonzeptes, das 2019 startet. 

Matthias Kernstock
*extratipp.com und op-online.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Zechenarbeiter stirbt unter Tage

Zechenarbeiter stirbt unter Tage

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Weihnachtsmann-Leugner in Texas festgenommen

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Rückruf für Antibabypille "Trigoa": Schwangerschaft droht

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Schokoladen-Fans aufgepasst: Dieser Einsatz der Feuerwehr ist nichts für schwache Nerven

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren