Solo-Besteigung schief gegangen

Österreichischer Bergsteiger nahe Mount Everest tot aufgefunden

Ein österreichischer Bergsteiger ist nahe des Mount Everests in Nepal tot aufgefunden worden.

Kathmandu - Der 41-jährige Mann habe eine Solo-Besteigung des 6119 Meter hohen, östlichen Lobuche-Gipfels versucht und wurde seit Mitte Dezember vermisst, teilte der Tourveranstalter am Freitag mit. Eine Suchaktion sei ergebnislos geblieben. Sherpas hätten die Leiche schließlich Anfang Januar bei einer Expedition entdeckt. Die Regierung von Nepal hatte rund eine Woche vor dem Fund Solo-Besteigungen im Himalaya-Staat verboten, um Unglücke und Todesfälle zu vermeiden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach gestohlenen Kängurus

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Mysteriöses Fundstück im Zug - diese Geschichte steckt hinter dem Handy-Buch

Kommentare