Fang-Quote wieder angehoben

Norwegen Walfang-Nation Nummer eins

+
Minkwal

In Norwegen dürfen in diesem Jahr wieder mehr Minkwale gefangen werden als zuletzt. Das Fischereiministerium hob die Fangquote am Dienstag deutlich an.

Oslo - In diesem Jahr dürfen in Norwegen 1278 Zwergwale gefangen werden. So viel wie lange nicht mehr. Das ist eine Steigerung von mehr als einem Viertel. Im vergangenen Jahr war die Jagd auf 999 der Zwergwale erlaubt. Getötet wurden letztlich allerdings nur 432 Tiere, laut Ministerium so wenige wie seit langem nicht. Die Zahl ist seit Jahren rückläufig.

„Norwegen hat eine lebensfähige Walfangindustrie, obwohl es keine Subventionen gibt und Japan außer Norwegen der einzige Markt ist“, erklärte Fischereiminister Per Sandberg. Er wolle es der Industrie erleichtern, am Leben zu bleiben.

Norwegen noch vor Island und Japan 

In norwegischen Gewässern gibt es den Angaben zufolge 100 000 Zwergwale. Der Fang sei nachhaltig, betonte der Minister. Im vergangenen Jahr fuhren elf Walfang-Schiffe zur Jagd hinaus. Tierschützer kritisieren das und sehen in Norwegen die größte Walfangnation der Welt - noch vor Island und Japan.

Schon öfter stand Norwegen aufgrund der Walfang-Politik in der internationalen Kritik.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren