Wegen neutraler Anrede

Niederländische Bahn streicht „Dames en Heren“

Zugreisende in den Niederlanden werden künftig nicht mehr mit „Damen und Herren“, sondern mit dem geschlechtsneutralen „Reisende“ angesprochen.

Utrecht - Die niederländische Bahngesellschaft NS kündigte am Freitag in Utrecht an, die Anrede mit Start des Winterfahrplans im Dezember zu verändern. Das Zugpersonal soll die Passagiere neutral anreden. Und auch die automatischen Durchsagen auf den Bahnhöfen und in Zügen würden geändert.

„Liebe Leute“

„Wir wollen, dass sich alle Menschen im Zug willkommen fühlen“, begründete Bahn-Chef Roger van Boxtel im niederländischen Radio. Die Bahn folgt damit dem Beispiel der Londoner Metro. Auch die Stadt Amsterdam beschloss unlängst das „Geachte dames en heren“ (Verehrte Damen und Herren) zu streichen und die Bürger künftig mit „Liebe Leute“, „Liebe Amsterdamer“ oder „Verehrte Anwesende“ anzusprechen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Freitag, der 13.: Was ist eigentlich dran am Aberglauben?
Freitag, der 13.: Was ist eigentlich dran am Aberglauben?
Auf Polizisten geschossen: Ehemaliger Mister Germany dreht durch
Auf Polizisten geschossen: Ehemaliger Mister Germany dreht durch