Glück oder Unglück?

Neuseeländer findet zufällig seine Lottoscheine wieder und kann es nicht fassen

Es gibt Dinge, die sind einfach unglaublich. Zwei Wochen lang hat ein Neuseeländer zwei Lottoscheine mit sich herumgetragen und überhaupt nicht daran gedacht. 

Zwei Wochen lang hat ein Neuseeländer zwei Lottoscheine mit sich herumgetragen, ohne etwas von seinem doppelten Gewinn zu ahnen. Wie die neuseeländische Lottogesellschaft NZ am Donnerstag mitteilte, hatte der Glückspilz die Scheine im Portemonnaie aufbewahrt und dann vergessen. Insgesamt eine halbe Million neuseeländischer Dollar (385.000 Euro) warteten auf den Tipper.

„Die Scheine haben sich wirklich in meiner Geldbörse verloren, bis ich sie beim Lebensmittelkauf entdeckt habe", sagte der Mann, der anonym bleiben wollte. Er habe sie zur Auswertung in einen Lotto-Laden gebracht und der Mitarbeiterin gegeben. „Als ich ihren Gesichtsausdruck sah, nachdem sie sie in die Maschine eingegeben hatte, wusste ich, dass ich etwas Gutes gewonnen hatte." Sein größter Wunsch sei immer ein Eigenheim gewesen.

ÜbrigensLotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Die aktuellen Lottozahlen finden Sie hier bei Merkur.de*

AFP

Merkur.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Michael Bradley / Michael Bradley

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.