Problemviertel Seved

Neuer Mord in Malmö: Junger Mann auf offener Straße erschossen

Im schwedischen Malmö ist erneut ein junger Mann auf offener Straße erschossen worden. Es ist bei weitem nicht der erste Fall dieser Art.

Malmö - Die Polizei sei am Samstagabend zu einer Adresse in dem Problemviertel Seved gerufen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagmorgen. „Dort fanden sie einen schwerverletzten Mann, der mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebrachte wurde.“ Der 1987 geborene Mann sei aber nicht mehr zu retten gewesen. „Wir haben noch niemanden verhaftet und keine Verdächtigen“, sagte die Sprecherin. Ihre Kollegen hätten die Nacht damit verbracht, Zeugen zu befragen.

Tödliche Schießereien treiben die Stadt mit rund 330.000 Einwohnern seit Anfang 2016 um. Bislang ist keine der um die 18 Taten vollständig aufgeklärt. Die Polizei geht davon aus, dass viele der Verbrechen mit Machtkämpfen in kriminellen Milieus zu tun haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Bräutigam feiert Junggesellenabschied - Party nimmt für ihn tödliches Ende

Angler finden Tigerpython an der Weser

Angler finden Tigerpython an der Weser

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren