Nebel bremst Flugverkehr in London aus

Dichter Nebel behindert in London den Verkehr. Foto: Andy Rain
1 von 5
Dichter Nebel behindert in London den Verkehr. Foto: Andy Rain
Neblig-trüber Himmel über London. EPA/ANDY RAIN Foto: Andy Rain
2 von 5
Neblig-trüber Himmel über London. EPA/ANDY RAIN Foto: Andy Rain
Ein Mann geht mit seinem Hund in einem Londoner Park spazieren. Foto: Andy Rain
3 von 5
Ein Mann geht mit seinem Hund in einem Londoner Park spazieren. Foto: Andy Rain
Auch auf der Themse herrscht dichter Nebel. Foto: Andy Rain
4 von 5
Auch auf der Themse herrscht dichter Nebel. Foto: Andy Rain
Nebel in London: Auch diese Züge müssen mit dichtem Nebel kämpfen. Foto: Andy Rain
5 von 5
Nebel in London: Auch diese Züge müssen mit dichtem Nebel kämpfen. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Dichter Herbstnebel macht in Großbritannien Probleme im Flugverkehr. An Europas größtem Flughafen London Heathrow wurden für Montag vorsorglich rund 45 Flüge gestrichen.

Vereinzelt konnten am frühen Morgen jedoch Maschinen landen. Vor allem in England und Wales ist die Sicht seit Sonntag stark eingeschränkt. "Wir haben zusätzliche Ansprechpartner in den Terminals, die heute Reisenden helfen", sagte eine Sprecherin des Flughafens.

Wer von oder nach London fliegen wolle, solle vorab bei der Fluggesellschaft nachfragen oder online den Flugstatus prüfen. Laut Wettervorhersage sollte sich der Nebel im Laufe des Vormittags langsam lichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt
62-Jähriger trinkt auf Weingut aus Weinflasche - und stirbt
Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche
Probleme beim Aufbau: Familienvater zerstört vor Wut die Küche
Deutsches Paar klaute tonnenweise Patronenhülsen - Strafe steht fest
Deutsches Paar klaute tonnenweise Patronenhülsen - Strafe steht fest
Unter 25-Jährige: Trend zum Nichtrauchen 
Unter 25-Jährige: Trend zum Nichtrauchen