Trotz Erfolgs

Ungewöhnliche Methode beschert Ex-Richter Bewährungsstrafe

Auch wenn es zum Erfolg führte, bescherte sein ungewöhnliches Vorgehen, um an ein Geständnis zu kommen, einem Ex-Richter nun eine Bewährungsstrafe.

Kassel - Wegen seines ungewöhnlichen Vorgehens in einer Gerichtsverhandlung ist ein früherer Richter in Kassel zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Weil er 2009 einen wegen Exhibitionismus Angeklagten während einer Verhandlung probeweise in eine Zelle stecken ließ, sprach ihn das Landgericht am Dienstag schuldig. Er habe zwar das beste Ergebnis für den Angeklagten erreicht, aber eine „fürchterlich schlechte Idee“ gehabt, erklärte das Gericht. Der Exhibitionist hatte nach dem einminütigen Zellen-Aufenthalt gestanden und eine Therapie begonnen.

Das Landgericht Kassel verurteilte den damaligen Proberichter nun wegen Rechtsbeugung und Aussageerpressung zu einem Jahr auf Bewährung. Fünf Monate gelten aufgrund der langen Prozessdauer als verbüßt. Es ist das zweite Urteil in dem Fall, der Bundesgerichtshof (BGH) hatte 2012 einen Freispruch aufgehoben. Der 40-Jährige war seit dem Vorfall nicht mehr als Richter oder Anwalt tätig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kinder spielen am Bahnhof - es gibt plötzlich einen lauten Knall! Alle erleiden Schock

Kinder spielen am Bahnhof - es gibt plötzlich einen lauten Knall! Alle erleiden Schock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren