Nach Doppelmord an Mutter und Kind

Anklage gegen Nachbarn erhoben

+
Beamte der Spurensicherung untersuchten die Wohnung der Mutter.

Die Bluttat sorgte für Entsetzen: In deinem Detmolder Wohnhaus soll ein Nachbar (53) eine junge Mutter(24) und ihr sechsjähriges Kind erstochen haben. Nun muss er vor Gericht.

Detmold (dpa) - Knapp zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 24-jährigen Frau und ihres sechsjährigen Sohnes in Detmold ist Anklage gegen den Nachbarn erhoben worden. Dem 53-Jährigen werde Mord in zwei Fällen vorgeworfen, teilte die Detmolder Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. 

Die Ermittler gehen demnach davon aus, dass der Mann am 9. September in dem von ihnen bewohnten Mehrfamilienhaus die 24-Jährige zum Sex zwingen wollte. Dazu sei es jedoch nicht gekommen. Der 53-Jährige habe im Keller mit einem Messer mehrmals auf die Frau eingestochen und sie anschließend in seine Wohnung getragen. Als dort der Sohn erschienen sei, habe er auch das Kind getötet, um die erste Tat zu vertuschen.

Vorsätzliche Tötung

Der Mann war einige Tage nach dem Fund der beiden Leichen von Zivilfahndern in Hamburg gefasst worden. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Nach dem Deutschen war mit Hochdruck öffentlich gefahndet worden.

Den Ermittlern zufolge räumte der Mann ein, die aus Bulgarien stammende Frau und ihr Kind vorsätzlich erstochen zu haben. Ein Motiv für die Tötung der Frau habe er nicht genannt. Täter und Opfer sollen sich gekannt haben.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem vorbestraften 53-Jährigen den Angaben zufolge eine lebenslange Freiheitsstrafe und die Unterbringung in der Sicherungsverwahrung.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren