Scheiben eingeschlagen

Einbrecher schlägt bei McDonalds Scheibe ein und flieht - kurz darauf scheppert es erneut

+
Ein Mann mit Sturmmaske brach in der Nacht zu Montag in zwei Geschäfte in Münster ein. 

Gleich zwei Einbrüche in einer Nacht gab es in der Nacht zu Montag im westfälischen Münster. Der Täter wird dabei gleich beschrieben – besteht ein Zusammenhang?

Münster – Um 1.09 Uhr klirrte es: Ein Einbrecher schlug in der Nacht zu Montag (12. November) die Scheibe eines McDonald-Restaurants im westfälischen Münster ein. Das Lokal hatte jedoch erst Minuten zuvor geschlossen, weshalb sich noch ein Mitarbeiter darin aufhielt, wie msl24.de* berichtete

Als der Unbekannte den McDonalds-Angestellten bemerkte, ergriff er die Flucht. Der Münsteraner beschrieb den Täter als 1,80 Meter groß, er trug dunkle Kleidung und eine schwarze Sturmhaube. 

In diesen McDonalds in Münster brach ein Unbekannter in der Nacht zu Montag ein. 

Einbrüche in Münster: Auch Tankstelle betroffen

Ganz ähnlich klingt die Täterbeschreibung eines Unbekannten, der eine knappe Stunde später in eine Tankstelle in Münster einbrach. Gegen 1.56 Uhr zerstörte er dort eine Scheibe, um anschließend ins Innere des Ladens zu klettern. Der Gesuchte stahl Zigarettenpackungen und verschwand im Anschluss auf einem Mountainbike in Richtung Innenstadt. Zeugen beobachteten ihn dabei. 

Zusammenhang möglich: Polizei Münster ermittelt nach Einbrüchen

Nun prüft die Polizei, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen in Münster gibt. Erst vor Kurzem gab es dort außerdem mehrere brutale Überfälle auf eine weitere Tankstelle, wie msl24.de* berichtete. In einem Fall, der sich kürzlich im westfälischen Ibbenbüren ereignete, tappen die Beamten noch völlig im Dunkeln: Unbekannte hatten einen Mann mitten in der Nacht in einen VW-Bus gezerrt

Auch dramatisch: Zwei junge Männer warteten nichtsahnend an einer Bushaltestelle in Oldenburg. Plötzlich schlagen hinter ihnen Geschosse in der Glasfassade ein.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Fahrer von Audi A6 vertraut Navi im Auto - Fahrt endet im Unfall-Drama

Fahrer von Audi A6 vertraut Navi im Auto - Fahrt endet im Unfall-Drama

Kassel: Polizei zieht Bus aus Rumänien raus! Schock bei Blick unter Wagen

Kassel: Polizei zieht Bus aus Rumänien raus! Schock bei Blick unter Wagen

Wetter: 20-Grad-Marke in Sicht - Temperaturen steigen rasant

Wetter: 20-Grad-Marke in Sicht - Temperaturen steigen rasant

Krankenpfleger Niels Högel gesteht 100 Patientenmorde - Richter mit eindringlichem Appell

Krankenpfleger Niels Högel gesteht 100 Patientenmorde - Richter mit eindringlichem Appell

Leser empört: Nach Geisterfahrt auf A2 – höhere Strafen gefordert

Leser empört: Nach Geisterfahrt auf A2 – höhere Strafen gefordert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren