In verschlossener Plastiktüte

Tierquäler schmeißt lebenden Igel in den Müll

In Niedersachsen fanden Mitarbeiter der Müllabfuhr einen lebendigen Igel in einer Plastiktüte gefangen gefunden. Ein Tierquäler hatte ihn einfach in die Tonne geworfen.

Nienhagen - Einen lebendigen Igel hat ein Mitarbeiter der Müllabfuhr im niedersächsischen Nienhagen im Abfall gefunden. Wie die Polizei in Celle am Freitag mitteilte, wurde das Tier in einer Plastiktüte entdeckt. Diese war demnach mit einem Knoten verschlossen. "Der Igel wurde befreit und wieder in die Natur ausgesetzt", erklärten die Beamten. Sie suchen nun Zeugen und hoffen auf Hinweise zum Tierquäler.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe
Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben
Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben
Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen
Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen
Italiens "Boss der Bosse" stirbt in der Haft
Italiens "Boss der Bosse" stirbt in der Haft
Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen
Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen