Wilde Verfolgungsjagd

Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein

Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer auf einer Landstraße in der Pfalz vor fünf Streifenwagen geflüchtet.

Landau - Kurz vor dem Grenzübergang Neulauterburg wurde der Mann aus Frankreich schließlich gestoppt - nach einem Zusammenstoß mit einem vor ihm fahrenden Polizeiauto. Wie sich herausstellte, war der 39-Jährige ohne Führerschein, dafür aber unter Kokain- und Alkoholeinfluss unterwegs, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Autofahrer war den Polizisten in der Nacht zum Samstag wegen seiner unsicheren Fahrweise auf der Autobahn 65 aufgefallen. Als er kontrolliert werden sollte, reagierte er zunächst mehrmals scheinbar, gab dann aber immer wieder Gas. Er fuhr von der Autobahn ab und raste über die Landstraße bei Landau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/ Matthias Balk (Symbolbild)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - aber das Schlimmste kommt erst noch

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren