AK 47 vs. Wasserpfeife

Mit Maschinenpistole verwechselt: Shisha löst Großeinsatz bei Polizei aus

+
Shisha

Die Beobachtung eines Nachbarn hat ein Großeinsatz der Polizei in Bielefeld ausgelöst. Er meinte, eine Maschinenpistole gesehen zu haben. In Wirklichkeit wollten zwei Männer einfach nur Wasserpfeife rauchen.

Bielefeld - Ein Mann teilte den Beamten mit, er habe beobachtet, wie zwei junge Männer mit einer Kalaschnikow-Maschinenpistole und einem Koffer in ein Nachbarhaus gegangen seien. Die Polizei zog daraufhin am Sonntag starke Kräfte zusammen und überraschte die jungen Männer in der Wohnung. Allerdings entpuppte sich die „Maschinenpistole“ als große Shisha, wie es in der Polizeimitteilung heißt. Bei dem Gepäckstück handelte es sich um den dazugehörenden Aufbewahrungskoffer.  Genaue Angaben zur Zahl der wegen des Fehlalarms eingesetzten Beamten machte die Polizei nicht. Ein Sprecher erklärte lediglich, wegen der derzeitigen Sicherheitslage sei man „natürlich mit dem nötigen Nachdruck und der gebotenen Eigensicherung“ vorgegangen. Ein Vorwurf ist dem Zeugen nach Einschätzung der Polizei aber nicht zu machen. Die Ähnlichkeit zwischen der Shisha und dem Gewehr ist tatsächlich verblüffend groß, wie von der Polizei veröffentlichte Fotos belegen.

nm/dpa

Mehr zum Thema

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

Pauline (8) erleidet allergischen Schock durch Raupen – Bürgermeister zeigt sich selbst an

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

DWD: Gewitter und Unwetter halten Deutschland weiter im Griff

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Geiselnahme in Paris ist beendet: Täter verhaftet, Opfer in Sicherheit

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Faustgroße Hagelkörner und viel Regen

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren