Sprengsatz in einem Paket

Mindestens ein Toter nach Explosion in US-Klinik

+
Kinder werden von Rettungskräften nach einer Explosion in einer Klinik in Sicherheit gebracht. Foto: Mindy Schauer/The Orange County Register/AP

Los Angeles (dpa) - Bei einer Explosion in einer Klinik in Kalifornien ist Medienberichten zufolge ein Mensch getötet worden. Mindestens drei weitere Menschen erlitten in dem Gebäude in Aliso Viejo südlich von Los Angeles am Dienstagnachmittag (Ortszeit) Verletzungen, wie der TV-Sender NBC4 berichtete.

Die Explosion sei mutwillig herbeigeführt worden, zitierte der Sender Ermittlerkreise. Danach soll sich der Sprengsatz in einem Paket befunden haben, das an eine bestimmte Person adressiert gewesen und in dem Gebäude abgegeben worden sei. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Die Explosion war dem Bericht zufolge so heftig, dass Kinder eines nahegelegenen Kindergartens aus dem Gebäude rannten.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Lkw kracht in Stauende: Ein Toter und Schwerverletzte - aber es war nicht der einzige Unfall

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Sonnenfinsternis am 13. Juli 2018: An diesen Orten ist sie zu sehen

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Schwer verletztes Mädchen - von Jäger angeschossen?

Schwer verletztes Mädchen - von Jäger angeschossen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren