Ausflugsbus stürzt in die Tiefe

Mindestens acht Menschen sterben bei Busunglück

+
Bei einem Busunglück in Lima sind mindestens acht Menschen gestorben.

Mindestens acht Touristen sind bei einem Busunglück in der peruanischen Hauptstadt Lima ums Leben gekommen. Der Bus war auf dem Weg zu einem beliebten Aussichtspunkt in die Tiefe gestürzt.

Lima - Mehr als 30 weitere Insassen wurde am Sonntagnachmittag (Ortszeit) verletzt, als ein offener Doppeldeckerbus auf einem Hügel von der Straße abkam und zehn Meter in die Tiefe stürzte, wie das Gesundheitsministerium und lokale Medien berichteten. 

Unter den Opfern seien auch sieben Kinder und zwei ausländische Touristen aus Chile und Kanada, teilte das Ministerium weiter mit. Auf den Hügel San Cristóbal fahren häufig Busse aus dem Zentrum von Lima. Der Aussichtspunkt auf dem 400 Meter hohen Gipfel ist insbesondere bei Touristen beliebt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Horror auf Mallorca: Mann schießt mit Schrotflinte in Café um sich
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
U-Bahn-Schubser mehrfach durch Gewalttaten aufgefallen
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben