Vor Gericht

Millionenbetrug mit Lastschriften - 12.000 Geschädigte

+
Ein Geschäftsführer aus Offenbach steht wegen des Vorwurfs gewerbsmäßigen Bandenbetruges in Krefeld vor Gericht. Foto: Rolf Vennenbernd

Krefeld (dpa) - 12.000 Geschädigte, 7,4 Millionen Euro Schaden: Telefonverkäufer sollen von Krefeld (Nordrhein-Westfalen) aus mit Gewinnspiel-Abos bundesweit Tausenden Menschen deren Kontodaten entlockt haben.

Ein 51-jähriger Geschäftsführer aus Offenbach (Hessen) steht deswegen von heute an vor dem Krefelder Landgericht. Er ist wegen gewerbsmäßigen Bandenbetruges angeklagt.

Als Geschäftsführer einer Gesellschaft für technische Zahlungsabwicklungen hatte er laut Anklage sein Wissen für den systematischen Betrug eingesetzt. Durch die Callcenter-Agenten sei er über einen gesondert verfolgten Mittäter an die Kontodaten der Opfer gelangt, um dann per Lastschrift Geld von ihren Konten abzubuchen.

Bei über 12.000 Geschädigten sollen dabei insgesamt 7,4 Millionen Euro abgebucht worden sein. Die angepriesenen Gewinnspiel-Abos und Lotto-Tippgemeinschaften hätten in Wirklichkeit an keinem Gewinnspiel teilgenommen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland gelöscht 

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

Wölfe greifen Herde an: 40 Schafe in Ostsachsen getötet

27-jähriger VW-Golf-GTI-Fahrer ruft bei der Polizei an - mit üblen Konsequenzen

27-jähriger VW-Golf-GTI-Fahrer ruft bei der Polizei an - mit üblen Konsequenzen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren