Täter festgenommen

Messerattacke in Leipzig: Frau (56) schwer verletzt

Mit einem Küchenmesser ist ein Mann in der Nähe des Hauptbahnhofs in Leipzig auf eine Frau losgegangen und hat sie schwer verletzt. Nun gibt es mehr Details zu der Tat.

Leipzig -  Er habe unter Drogeneinfluss gestanden, der Angriff am Dienstag sei völlig unvermittelt geschehen, teilte die Polizeidirektion Leipzig am Mittwoch mit.

Die betrunkene 56-Jährige wurde mit schweren Verletzungen an der Schulter sowie am Ober- und Unterarm ins Krankenhaus gebracht. Sie habe den Mann flüchtig gekannt, sagte eine Polizeisprecherin. Er habe ihr bereits mehrfach Drogen angeboten.

Der 28 Jahre alte mutmaßliche Täter, der aus Libyen stammt, wurde in der Nähe des Tatortes festgenommen. Er saß auf einer Parkbank. Das Messer steckte hinter ihm im Boden. Der Mann sei ein polizeibekannter Dealer und schon vor dem Angriff mit gefährlicher Körperverletzung aufgefallen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Zeitumstellung im Oktober 2018: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung im Oktober 2018: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Schreckliches Unfall-Drama: VW Sharan prallt frontal in zwei Biker - beide sterben im Trümmerfeld

Schreckliches Unfall-Drama: VW Sharan prallt frontal in zwei Biker - beide sterben im Trümmerfeld

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

Rassistischer Vorfall in Ryanair-Flugzeug

Falschgeld-Betrug beim Rewe: Jetzt ist klar, warum der Verdächtige wie Nicolas Cage aussieht

Falschgeld-Betrug beim Rewe: Jetzt ist klar, warum der Verdächtige wie Nicolas Cage aussieht

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren