Tatverdächtiger festgenommen

Messerattacke in Hannover: 23-Jähriger stirbt

Hannover - Zunächst kam es zu einem Streit, dann zu einer Messerattacke: Dabei wurde ein 23-Jähriger am Dienstagabend in Hannover erstochen.

In einer Grünanlage im Stadtteil Kleefeld sei es zwischen dem Mann und einem 25-Jährigen zu einer Auseinandersetzung gekommen, teilte die Polizei in der Nacht zu Mittwoch mit. Dabei sei der 23-Jährige mit einem Messer so schwer verletzt worden, dass er später in einem Krankenhaus starb. Ein Zeuge hatte den Streit beobachtet und Rettungskräfte alarmiert. Der Tatverdächtige floh zu Fuß. Polizisten nahmen ihn später in seiner Wohnung fest. Nun ermittelt die Polizei gegen ihn wegen eines Tötungsdelikts.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Häme für Harrys erste große Liebe Chelsy - und ihr Kleid war ein Affront

Häme für Harrys erste große Liebe Chelsy - und ihr Kleid war ein Affront

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Akute Gefahr nach Bombenfund in Dresden - Polizei fährt neue Strategie

Akute Gefahr nach Bombenfund in Dresden - Polizei fährt neue Strategie

Gestalt baumelt von Hochhaus-Balkon - Als Polizei kommt, traut sie ihren Augen nicht

Gestalt baumelt von Hochhaus-Balkon - Als Polizei kommt, traut sie ihren Augen nicht

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.