Beifahrer überlebt schwer verletzt

Schwerer Unfall auf A6: Wagen wird von hinten gestreift, bricht durch Wildzaun und überschlägt sich - Fahrer tot

Unfall (Symbolbild).
+
Unfall (Symbolbild).

Zwei Kleinlaster sind am Mittwoch in der Nähe von Schwäbisch Hall auf der Autobahn A6 kollidiert. Für einen der Fahrer endete der Unfall tödlich.

  • Am Mittwochvormittag (15. Juli 2020) kam es auf der Autobahn A6 in der Nähe von Schwäbisch Hall zu einem tödlichen Unfall.
  • Ein Mann starb, ein weiterer wurde schwer verletzt.
  • Ein Mercedes-Sprinter war mit einem Fiat-Ducato-Kleinlaster kollidiert.

Schwäbisch Hall - Ein schlimmer Unfall hat sich am Mittwochvormittag auf der Autobahn A6 ereignet. Ein Mann kam dabei ums Leben, ein weiterer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die beiden waren gemeinsam zwischen Schwäbisch Hall und Kupferzell in der Nähe der Gemeinde Untermünkheim in Richtung Heilbronn in einemMercedes-Benz-Sprinter gewesen. Laut Polizeibericht war ein Fiat Ducato, der wie der Unfallwagen auf der linken Fahrspur unterwegs gewesen war, seitlich versetzt von hinten auf den Lieferwagen aufgefahren. Durch die Kollision wurde der Mercedes nach rechts abgedrängt, durchbrach einen Wildzaun und überschlug sich. Er kam jenseits der Autobahn auf dem Dach zum Liegen.

Mercedes überschlägt sich: Beifahrer überlebt und wird in Klinik geflogen

Für den 26-jährigen Fahrer kam nach dem Unfall jede Hilfe zu spät. Sein Beifahrer dagegen überlebte schwer verletzt, er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 15.000 Euro, berichtet die Polizei. Der Flurschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Die Autobahn musste für die Rettungsmaßnahmen, die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge in Richtung Heilbronn etwa bis 13.40 Uhr voll gesperrt werden. Wie swp.de berichtet, staute sich der Verkehr nach dem Unfall über fast zehn Kilometer. (cg)

Ein tödlicher Unfall ereignete sich auf einem Bahngleis in Aalen: Ein Mädchen kletterte auf einen abgestellten Waggon und starb.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona in Deutschland: 79 Fälle in Klinik - 500 Airbus-Angestellte in Quarantäne - Mutationsverdacht in Flensburg
Corona in Deutschland: 79 Fälle in Klinik - 500 Airbus-Angestellte in Quarantäne - Mutationsverdacht in Flensburg
Corona in Deutschland: 79 Fälle in Klinik - 500 Airbus-Angestellte in Quarantäne - Mutationsverdacht in Flensburg
Vergewaltigung in Dortmund: Fußballer ist schuldig, muss aber nicht ins Gefängnis
Vergewaltigung in Dortmund: Fußballer ist schuldig, muss aber nicht ins Gefängnis
Vergewaltigung in Dortmund: Fußballer ist schuldig, muss aber nicht ins Gefängnis
Corona-Impfung von Biontech: Diese Personen sollten sich besser nicht impfen lassen
Corona-Impfung von Biontech: Diese Personen sollten sich besser nicht impfen lassen
Corona-Impfung von Biontech: Diese Personen sollten sich besser nicht impfen lassen
Gefährlich Corona-Mutation in Berlin: Harte Quarantäne-Maßnahmen - Angehörige kritisiert nun Klinik
Gefährlich Corona-Mutation in Berlin: Harte Quarantäne-Maßnahmen - Angehörige kritisiert nun Klinik
Gefährlich Corona-Mutation in Berlin: Harte Quarantäne-Maßnahmen - Angehörige kritisiert nun Klinik

Kommentare