Nach Explosion brach Feuer aus

Mehr Verletzte nach Explosion in Fabrik in Unterfranken

+
Eingang des Schaeffler Werks: In dem Werk hat sich im Bereich einer Salzreinigunganlage eine Explosion ereignet. Foto: Nicolas Armer

Eltmann (dpa) - Bei der Explosion in einer Fabrik des Autozulieferers Schaeffler in Unterfranken sind nach Firmenangaben mehr Menschen verletzt worden als zunächst angenommen. 23 Mitarbeiter erlitten Verletzungen, 7 von ihnen wurden im Krankenhaus behandelt, wie der Konzern mitteilte.

Am Montag hatte die Polizei zunächst von 13 Verletzten gesprochen, von denen 4 mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden sein. Schaeffler selbst sprach wenige Stunden später bereits von 20 Verletzten.

Die Explosion in dem Werk in Eltmann hatte sich am Montag in einer Salzreinigungsanlage ereignet. Kurz nach der Explosion brach ein Feuer aus. Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Laut Polizei bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung. Die Ursache der Explosion wird derzeit noch ermittelt.

Schaeffler bei Twitter

Schaeffler bei Facebook

Kommentare

Meistgelesen

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Umfrage belegt Folgen von Frauen-Hass in sozialen Netzwerken
Umfrage belegt Folgen von Frauen-Hass in sozialen Netzwerken