Kritik an Fastfood-Kette

McDonald's: Ekel- und Mobbing-Vorwürfe - jetzt äußert sich der Betreiber

+
Bremen: McDonald's-Mitarbeiter haben schwere Vorwürfe gegen die Fastfood-Kette erhoben. Es geht um gravierende Hygienemängel und Mobbing.

Schwere Vorwürfe gegen McDonald's in Bremen: Mitarbeiter der Fastfood-Kette beanstanden Hygiene-Mängel und Mobbing. Der Franchise-Unternehmer in Bremen wehrt sich. 

  • Ekel- und Mobbing-Vorwürfe gegen Mc-Donald's in Bremen
  • Franchise-Unternehmer wehrt sich gegen Vorwürfe
  • Gesundheitsamt schaltet sich ein

Update vom 24. Januar 2019: Nach den schweren Vorwürfen gegen die McDonald's-Filialen in Bremen und Brinkum ist der verantwortliche Franchise-Unternehmer Bernd Oude Hengel am Mittwoch in die Offensive gegangen: „Wenngleich ich nicht jeden einzelnen dieser Punkte nachvollziehen kann, ist mir eine lückenlose und schnelle Aufklärung und eine sofortige Verbesserung der aktuellen Situation ein großes Anliegen“, wird Oude Hengel vom "Weser-Kurier" zitiert.

Zudem wurde laut einem McDonald's-Deutschland-Sprecher aus München ein gemeinsamer Maßnahmenplan erarbeitet, unabhängig davon, ob sich die Vorwürfe der McDonald's-Mitarbeiter aus Bremen und Brinkum bestätigen lassen oder nicht. Geplant seien demnach zusätzliche Kontrollen, auch durch unabhängige Unternehmen.

Unvorstellbare Tat in Bremen: Mann streitet mit Frau in Bus - dann sticht er ihr mit Stift ins Auge

Das gelte nicht nur für die sachgerechte Verwendung von Lebensmitteln, sondern auch für den arbeitsrechtlichen Bereich. Auch seinen für McDonald's-Mitarbeiter unter anderem zusätzliche Gespräche in einer unabhängigen Vertrauensstelle geplant.

McDonald's in Bremen: Gesundheitsamt schaltet sich wegen angeblicher Hygiene-Mängel ein

Update, 16.39 Uhr: Nach dem Bericht über die angeblich mangelhaften Hygienebedingungen bei McDonald's in Bremen hat die Bremer Gesundheitsbehörde angekündigt, vorliegende Kontrollberichte durch die Lebensmittelüberwachung prüfen zu lassen. Das berichtet "buten un binnen". Bislang hätte es in den Bremer McDonald's-Filialen bei Routinekontrollen keine Hinweise auf abgelaufenes oder falsch gelagertes Essen gegeben, teilt die Behörde dem Bericht zufolge mit.

Meldung vom 23. Januar 2019: Massive Vorwürfe gegen McDonald's in Bremen und Brinkum: Gegenüber "Radio Bremen" und dem "NDR" haben aktuelle und ehemalige Mitarbeiter übereinstimmend mitgeteilt, dass die Hygiene vernachlässigt werde und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen psychisch unter Druck gesetzt werden. nordbuzz.de* berichtet über den Fall.

Bremen: McDonald's-Mitarbeiter erheben schwere Vorwürfe gegen Fastfood-Kette

Laut einer Pressemeldung liegen "Radio Bremen" und "NDR" demnach Berichte und Fotos vor, die auf die Misstände in den McDonald's-Filialen in Bremen und Brinkum hindeuten. So würden unter anderem abgelaufene und zurückgegebene Lebensmittel in den Verkauf gelangen - auch verdreckte Geräte sollen benutzt werden.

Bremen: Räuber fesselt Kassiererin bei Überfall - dann macht sie entscheidenden Fehler.

McDonald's-Mitarbeiter berichten: Abgelaufene Lebensmittel sollten verwendet werden

In einem "buten un binnen"-Beitrag berichten McDonald's-Mitarbeiter, dass sie abgelaufenen Salat hätten verwenden müssen, der bereits auf dem Mülleimer lag, auch von abgelaufener Milch und ausgespülten Einmal-Bechern, die wiederverwendet wurden, ist die Rede. Doch damit nicht genug.

McDonald's in Bremen und Brinkum: Mobbing und haltlose Unterstellungen?

Darüber hinaus ist von Mobbing-Vorwürfen bei McDonald's in Bremen und Brinkum ist die Rede. So berichten ehemalige und aktuelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter anderem von Vorgesetzten, die langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Kündigung aufforderten, haltlosen Vorwürfen, Ware an Familie und Freunde verschenkt zu haben, verspäteten Lohnzahlungen und Versetzungen an weit entfernte Arbeitsstätten. Eine Mitarbeiterin überraschte ein Restaurantleiter nach einer Krankheitsphase bei ihrem anderen Arbeitgeber und bezichtigte sie dort vor Kolleginnen und Kundschaft des Blaumachens.

Schock in Oldenburg: Lkw überrollt 17-Jährige auf Fahrrad: Jugendliche ist tot - Fahrer fährt weiter

McDonald's in Bremen: Das sagt der Franchise-Unternehmer

Mit den Vorwürfen konfrontiert, äußert sich der für Bremen und Brinkum seit September 2016 verantwortliche McDonald's-Franchise-Unternehmer Bernd Oude Hengels wie folgt: "Zu keiner Zeit gab es von mir Anweisungen, abgelaufene Lebensmittel zu verwenden." Und er ergänzt: „Sollten vereinzelt Mitarbeiter, wie von Ihnen geschildert, grob fahrlässig gehandelt haben, so ist dies in erster Linie für mich schockierend und selbstverständlich ohne mein Wissen geschehen.“

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Bremen und Niedersachsen

Luciana verschwand auf dem Schulweg in Bremen. Das 13-jährige Mädchen war vier Tage vermisst, bevor sie wieder auftauchte.

Irres Video: Brautpaar bestellt 300 Cheeseburger für Hochzeitsfeier

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Osterwetter könnte kaum besser sein

Osterwetter könnte kaum besser sein

Notre-Dame: Kriminelle betrügen mit falschen Spendenaufrufen 

Notre-Dame: Kriminelle betrügen mit falschen Spendenaufrufen 

Polizei ließ Tatort in Lügde ohne Spurensicherung abreißen

Polizei ließ Tatort in Lügde ohne Spurensicherung abreißen

Neue Kampagne im Netz polarisiert: „Gibt einen Unterschied zwischen Plus-Size und extrem fettleibig“

Neue Kampagne im Netz polarisiert: „Gibt einen Unterschied zwischen Plus-Size und extrem fettleibig“

Schrecklicher Unfall: Mann schneidet sich mit Kettensäge ins Gesicht

Schrecklicher Unfall: Mann schneidet sich mit Kettensäge ins Gesicht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren