Stromausfall

Blackout! Marder legt Saarbrücken lahm

+
Marder löst Blackout aus - Menschen kurzzeitig eingeschlossen (Symbolfoto).

Ein Marder hat einen Teil von Saarbrücken lahmgelegt. Das Tier ist zwar recht klein, aber es hat für Chaos gesorgt. Sieben Minuten war der Strom weg. 

Saarbrücken - Ein Marder hat einen Kurzschluss in einem Umspannwerk ausgelöst und damit die nächtliche Stromversorgung in Teilen von Saarbrücken lahmgelegt. Nach sieben Minuten habe es aber schon wieder Strom gegeben, sagte eine Stadtwerke-Sprecherin am Freitag.

Hat der Marder seine Aktion überlebt? 

Die Polizei musste nach eigenen Angaben zweimal wegen des Stromausfalls ausrücken: Alarmanlagen von zwei Banken seien wegen der Stromunterbrechung ausgelöst worden. In einer Filiale seien dabei Menschen kurzzeitig eingeschlossen gewesen. Die Tür habe sich aber noch vor Eintreffen der Polizei öffnen lassen. Laut Stadtwerke-Sprecherin Reimann fanden Mitarbeiter den Marder in dem Umspannwerk - tot.

Kleine Tiere, großer Alarm

Ein lauter Knall und ein greller Blitz haben Anwohner in Berlin um 2 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Hunderte Notrufe gingen bei der Polizei ein. Der Krachmacher konnte schnell ermittelt werden. 

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Brand im Europa-Park Rust: So erlebte Stefan Mross das Feuer

Brand im Europa-Park Rust: So erlebte Stefan Mross das Feuer

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

30-Jähriger weigert sich zuhause auszuziehen - so urteilte ein Richter

Feuer im Europa-Park Rust ist gelöscht

Feuer im Europa-Park Rust ist gelöscht

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Spektakuläre Aufnahmen! Tornado über Deutschland gefilmt

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Sind das die dümmsten Dealer der Welt? 67 Kilo Haschisch an Polizei ausgeliefert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.