Drama in Essen

Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt

+
Auch knapp eine Woche nach der Prügelattacke ist Niklas Holtmanns rechtes Auge blutunterlaufen.

Niklas Holtmann (24) wollte einer jungen Frau helfen. Seine Courage machte ihn zum Opfer eines Gewaltdeliktes und brachte ihm einen viertägigen Krankenhausaufenthalt ein.

Walstedde - Bis um sechs Uhr morgens war Niklas Holtmann mit einem Freund in einer Essener Diskothek unterwegs gewesen. Um nach Hause zu kommen bestellte sich Niklas Holtmann ein Taxi, das ihn zum Bahnhof bringen sollte. Auf dem Weg dorthin fielen ihm allerdings drei junge Männer auf, die eine junge Frau bedrängten.

Sofort forderte er die Männer auf, das Mädchen in Ruhe zu lassen - und die Dinge nahmen ihren Lauf. Einer der Männer rief ihm noch zu: „Was willst du denn?“. Dann fing er auch schon an zuzuschlagen.

Glücklicherweise befanden sich Türsteher der nahegelegenen Diskothek in der Nähe und konnten eingreifen.

Was dann geschah, lesen Sie bei unserem Partnerportal wa.de*

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Als Warnung: Eltern posten Schock-Foto von sterbender Tochter (15)

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Neue Details zum Mordfall Sophia L. in spanischen Medien

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Dr. Popo nach Tod einer Patientin in Brasilien gefasst

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren