Beide waren betrunken

Mann tötet bei Neujahrsfeier Freund und wirft Kopf auf Straße

In Russland hat ein Mann im Streit einen Freund erstochen und Medienberichten zufolge daraufhin dessen Kopf einfach auf die Straße geworfen.

Weliki Nowgorod - Ersten Ermittlungen zufolge soll es bei der Neujahrsfeier in der Stadt Weliki Nowgorod rund 200 Kilometer südlich von St. Petersburg zu einem Streit zwischen den beiden betrunkenen Männern gekommen sein, berichteten russische Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. Daraufhin habe der mutmaßliche Täter ein Messer gezückt und seinen Bekannten getötet. Passanten sollen dann den Kopf vor dem mehrstöckigen Haus gefunden und die Polizei alarmiert haben. Der Verdächtige wurde festgenommen. Der Hintergrund des Streits war bislang unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Leiche von rechtsextremem Hogesa-Mitgründer gefunden

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Tagelange Jagd nach Killer-Wels im Dreieichpark - Fischer macht Fund 

Ärzte finden eine Schildkröte in Unterleib einer Frau - Polizei geht nun schlimmem Verdacht nach

Ärzte finden eine Schildkröte in Unterleib einer Frau - Polizei geht nun schlimmem Verdacht nach

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Verdächtiger Gegenstand in Wohnung gefunden: Polizei liefert erschreckende Details

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Katastrophenfall Moorbrand: Von der Leyen tief getroffen - nachhaltige Schäden wahrscheinlich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren