An indisches Bordell verkauft

Mann in Nepal nach 25 Jahren wegen Menschenhandels verhaftet

Ein Mann ist in Nepal wegen Menschenhandels verhaftet worden - 25 Jahre nach dem Verbrechen. Ein Bruder des Opfers habe Anzeige erstattet.

Kathmandu - Der heute 53-Jährige soll im Jahr 1992 eine junge Frau an ein Bordell im indischen Mumbai verkauft haben. Die Frau sei nach ein paar Jahren in ihre Heimat in einer ländlichen Gegend Nepals zurückgekehrt, mittlerweile aber gestorben, teilte eine Polizeisprecherin am Montag mit. Ein Bruder des Opfers habe später Anzeige erstattet.

Ein weiterer Angeklagter in dem Fall wurde im Jahr 2010 zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt. Die gleiche Strafe droht nun dem 53-Jährigen, der zuletzt im Süden Nepals als Metzger arbeitete. Menschenrechtsorganisationen schätzen, dass Tausende Frauen jedes Jahr als Prostituierte in das Nachbarland Indien geschmuggelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Polizei stoppt Kleinbus auf A4 - Schock beim Blick unter Wagen

Polizei stoppt Kleinbus auf A4 - Schock beim Blick unter Wagen

Mutter und Sohn sterben bei Polizeieinsatz in der Pfalz

Mutter und Sohn sterben bei Polizeieinsatz in der Pfalz

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

DWD-Experte: Noch nie war der Oktober so spät so sommerlich

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

Drama bei Familie von Sarah Connor: Hat Bushido Kontakt zu Clan-Anführer?

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

„Kartoffelotto“ streitet sich mit der Polizei - 300 Kilo Erdäpfel und Böhmermann bringen Versöhnung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren